Sie sind hier: News
28.3.2017 : 19:34 : +0000

Nachrichtendetails

< Release März 2015 Intranet-Schritte
11.12.2015 15:53 Alter: 1 Jahre

Release November 2015 bessere Authentifizierung

Rev. 3376 Flexible Programmsteuerung, LDAP und mehr


A. Die Programmsteuerung wird filigraner

Den in den März News beschriebenen Weg der flexibleren Anpassbarkeit des mbl book’s haben wir konsequent weitergeführt.

Die teils sehr strikten Anforderungen von Unternehmen werden im mbl book nun immer tiefer unterstützt, ohne die Flexibilität für die Nutzer aus Universitäten zu beeinträchtigen. Die Programmparametrisierungen sind grundsätzliche technische und individuelle Einstellungen des Programms. Diese Einstellungen sollten in der Phase der Programminstallation sowie bei Programmupdates, wo man diese Parameter einführt, vorgenommen werden.

 

Folgende Programmeinstellungen sind jetzt u.a. möglich:

• Einstellungen, ob Methoden nach der Freigabe wieder geöffnet werden können (Diese Funktion gilt nur bis zur Erstnutzung der betroffenen Methode).

• Authentifizierungsart bei der Programmsperre für Servicearbeiten.

• Timeout für Reauthentifizierungsprozesse im Programm.

• Einstellungen, wer darf Experimente freigeben.

• Einstellungen, wer darf Experimente abzeichnen.

• Authentifizierungsarten beim Abzeichnen der Experiment.

 

Folgende Authentifizierungsarten sind möglich:

• ohne Reauthentifizierung

• Reauthentifizierung mit Passwort

• Reauthentifizierung mit Anmeldenamen und Passwort

B. Programmsperre für Service-Arbeiten

Für Wartungsarbeiten kann der aktuelle Mandant durch berechtigte Benutzer gesperrt werden.  Bei der Programmsperre werden alle weiteren angemeldeten Nutzer vom System sofort ausgesperrt. Diese Nutzer bemerken dies beim nächsten Aktionsversuch im Programm. Im Sperrzustand kann sich kein Nutzer außer dem Administrator anmelden.

C. LDAP-Anbindung

Im mbl book wurde eine Schnittstelle zur Authentifizierung der Nutzer über Ihre im Verzeichnisserver hinterlegten Anmeldedaten implementiert. Dadurch müssen im mbl book keine zusätzlichen Anmeldedaten für den jeweiligen Nutzer hinterlegt und gepflegt werden. Der Nutzer kann sich bequem mit seinen Systemauthentifizierungsdaten im Programm anmelden.

D. Programmanpassungen durch technische Entwicklungen

• Ersatz von abgekündigten Systemfunktionen (Datenbanktreiber).
• Prüfung der Nutzereingaben nach schädlichen Script-Codes